Weblog KPAG Kosmidis & Partner – die deutschsprachige Anwaltskanzlei in Griechenland

Jetzt in Griechenland investieren – Chancen in Krisenzeiten

Es wurde bereits sehr viel über die Krise in Griechenland geschrieben. Dieser Beitrag beschäftigt sich deshalb nicht mit der Krisenthematik, sondern mit den Chancen, welche sich daraus ergeben können.

Auch wenn eine temporäre Schwäche von verschiedenen Seiten dazu ausgenutzt wurde, um ein ganzes Land in bislang beispielloser Verantwortungslosigkeit zu diskreditieren, kann mit Sicherheit davon ausgegangen werden, dass

– diese schwierige Situation für Griechenland ein Ende finden wird.
– dass Griechenland als Mitglied der EU- und der Eurozone aus dieser Krise gestärkt hervorgehen wird, mit oder ohne finanzielle Hilfe Dritter.
– dass die eingeleiteten Reformen zu eine deutliche Erhöhung der Attraktivität des Investitionsstandortes Griechenland zur Folge haben und Investitionshindernisse beseitigen werden

Es sprechen aber auch weiterhin gewichtige Gründe für den Standort Griechenland:

– Hier ist zunächst die geostrategische Lage Nordgriechenlands als Tor zum Balkan und Attika als Dreh- und Angelpunkt zum Nahen Osten.
– Griechenland verfügt über sehr zentral gelegene Häfen in Thessaloniki, Volos und Piräus.
– Mit der Fertigstellung der „egnatia odos“ wurde die Verbindung vom Ionischen Meer bis an die türkische Grenze als Autobahn ausgebaut. Hierdurch ist eine Drehscheibe für den Güterlastverkehr in den Balkan, nach Zentraleuropa und nach Asien entstanden.
– Eine große Gruppe deutschsprachiger, gut qualifizierter Arbeitskräfte, stehen deutschen Unternehmen zur Verfügung.
– Die Immobilienpreise sinken im Zuge der Krise, wodurch Gewerbeimmobilien für Investoren und Privatimmobilien als Anlageobjekte an Attraktivität gewinnen.
– Die Reformen werden eine Vereinfachung von verwaltungsrechtlichen Hürden bei Unternehmensgründungen und Genehmigungsverfahren für Investoren zur Folge haben
– Das Grundbuch „ktimatologio“ wird nach seiner Fertigstellung ein hohes Maß an Rechtssicherheit beim Erwerb von Immobilieneigentum bieten
– Für die boomende Branche der Neuen Energien, wie zB der Photovoltaik, wird Griechenland mit seinen ca. 300 Sonnentagen im Jahr ein idealer Standort bleiben
– Der ständig wachsende griechische Markt für Konsumgüter aller Art bietet ausländischen Handelsketten eine ideale Expansionsmöglichkeit mit hohen Wachstumsraten
– Im Lebensmittelindustrie bietet Griechenland viele erstklassige Produkte, welche eine ausgezeichnete Grundlage für die weiterverarbeitende Industrie bieten
– In der Touristikbranche wird Griechenland mit seinen Inseln, archäologischen Attraktionen, den saubersten Meeren Europas, den einmaligen Stränden und Berglandschaften, sowie mit dem großen Netz an guten Hotels weiterhin eine erstklassige Option für die Angebote der großen Touristikunternehmen darstellen
– Die Investitionsförderung wird nach wie vor gute Anreize für die Subventionierung von unternehmerischen Vorhaben in Griechenland darstellen.

Aus der Zusammenschau dieser Faktoren wird deutlich, dass sich in Griechenland Chancen für antizyklische Investitionen ergeben. Hier einige Argumente:

– Durch die krisenbedingte Schwächung sinken in Griechenland die Immobilienpreise.
– Ferner ergeben sich Gelegenheiten für Unternehmensaufkäufe zu günstigen Konditionen,
– sowie eine gute Ausgangsposition bei der Rekrutierung von besonders qualifizierten Arbeitskräften und Führungspersonal.

Ein idealer Zeitpunkt also, für eine Investition in Griechenland.

Unternehmen, welche ein Auslandsengagement planen, sollten eine Investition, insbesondere auch durch einen Unternehmenskauf als Einstieg in den griechischen Markt zum jetzigen Zeitpunkt ernsthaft in Erwägung ziehen.

Chancen werden sich zwangsläufig ergeben und wie immer werden diejenigen, welche in Krisenzeiten antizyklisch investiert haben, auch überproportional beim kommenden Aufschwung davon profitieren.

Ein Beitrag von Abraam Kosmidis
http://www.rechtsanwalt-griechenland.de


6 Antworten zu “Jetzt in Griechenland investieren – Chancen in Krisenzeiten”

  1. ebook sagt:

    Ich finde es unmöglich, dass so etwas geschehen kann und konnte. Dass jetzt der Haushalt von Griechenland unter Zwangsverwaltung gestellt wird ist die eine Sache, die andere Sache ist, wo zur Hölle waren denn unsere Politiker damals, als sie Griechenland in die EU gelassen haben? Tragen die nicht eine gewisse Mitschuld? Ich glaube schon.

  2. Dominik K. sagt:

    ein wirklich interessanter Gesichtspunkt, zumal der Aufschwung in Griechenland unter den aktuellen Gegebenheiten vorprogrammiert ist!

  3. Ich möchte Herrn Kosmidis zustimmen. Aus den Gesprächen mit dem Leiter der Deutschen AHK in Saloniki, vor ca 3 Wochen, bin ich gestärkt in meine weitere Planung für eine Investition und geschäftliche Tätigkeit im Rahmen der Beratung und Planungen von Energieeffizeinzmaßnahmen , heraus gekommen. Ich glaube gerade jetzt , auch nach den Negativberichten zum Thema FOCUS etc. ist eine Aktivität möglich

  4. Hermann sagt:

    Auf jeden Fall ein sehr informativer und interessanter Artikel. Dort wo Pessimisten Not, Elend und Untergang sehen, sehen andere große Chancen. Zu dem Zeitpunkt muss man Geld investieren, wenn die anderen keines mehr zum Investieren haben. War es nicht Kostolany, der das inhaltlich so sagte?

  5. […] irgendwann die Rezession ein Ende haben wird. Auf Regen folgt halt immer Sonnenschein. Deshalb sind hier ein paar Gründe, warum man in Griechenland investieren […]

  6. nikolaos sagt:

    ihr habt wirklich keine arnung was hier leuft.wir befinden uns in einen modernen krieg der amerikaner () die versuchen wollen den namen von griechenland schmutzig zu machen die griechen an sich sind sehr fleissig griechenland allein an bodenscuhaetzen wie zum beispiel gold uranium sind zehn mall reicher als deutschland nur nutzen durfen sie es nicht die politik von griechenland wird von () regiert ………………. tja kritik ausuben fur etwas was nicht in wurklichkeit so ist kann jeder doch im
    ineren sehn ohne zu sehn kann keiner

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*