Weblog KPAG Kosmidis & Partner – die deutschsprachige Anwaltskanzlei in Griechenland

BESTEUERUNG VON IMMOBILIENÜBERTRAGUNGEN, STEUERSÄTZE, STEUERBEFREIUNGEN, FRISTEN, VERJÄHRUNG

Immobilien Griechenland

1. Welche Vermögensgegenstände unterliegen der Grunderwerbssteuer und wer ist zur Entrichtung der anfallenden Steuer verpflichtet?

Jede Übertragung von Immobilien (gegenseitige Verträge) und Übertragungen von Schiffen unter griechischer Flagge. Steuerschuldner ist der Erwerber.

2. Welches Finanzamt ist für die Einreichung der Steuererklärung zuständig?

Vor jeder Immobilienübertragung müssen die Parteien gemeinsam eine Grunderwerbssteuererklärung beim Finanzamt einreichen, wo die Immobilie belegen ist.

3. Wie läuft das Verfahren zur Einreichung der Steuererklärung und Entrichtung der Grunderwerbssteuer ab?

Die Steuererklärung wird in doppelter Ausfertigung eingereicht, wovon ein Exemplar dem zuständigen Beamten des Finanzamtes übergeben wird; die zweite Abschrift erhält der Beteiligte nach Bestätigung der Richtigkeit. Die Entrichtung der Steuer erfolgt in Kreditinstituten oder bei der Post mittels eines Zahlungscodes. Der anschließend mit einem Zahlungsvermerk ausgestellte Zahlungsbeleg die als Zahlungsnachweis.

4. Wie erfolgt die Entrichtung der Grunderwerbssteuer?

Bei Einreichung der Grunderwerbssteuererklärung hat der Steuerpflichtige den Einheitswert der zu übertragenden Immobilie anzugeben. Hiernach berechnet sich dann die anfallende Steuer. Ist der Kaufpreis höher als der Einheitswert, wird die Steuer aus diesem höheren Kaufpreis berechnet. Lesen Sie den ganzen Artikel auf www.griechenland-immobilie.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*