Weblog KPAG Kosmidis & Partner – die deutschsprachige Anwaltskanzlei in Griechenland

Die PKW-Einfuhr nach Griechenland

Die Einfuhr eines Privatkraftwagens aus den EU-Ländern und seine Zulassung in Griechenland unterliegen keinen besonderen Einschränkungen (wie z.B. Altersgrenzen) und bedürfen keiner vorherigen Genehmigungen. Lediglich Dieselfahrzeuge dürfen nur außerhalb der Großstädte Athen und Thessaloniki zugelassen werden.

Um ein Fahrzeug in Griechenland zuzulassen, muss es zunächst vom örtlichen Zollamt taxiert und für den freien Verkehr abgefertigt werden. Hierfür ist bei Gebrauchtwagen eine technische Abnahme beim griechischen TÜV (KTEO) notwendig.

Danach kann das Fahrzeug bei der örtlichen Zulassungsstelle angemeldet werden und ein griechisches Kennzeichen erhalten. Für die Taxierung eines Fahrzeugs im Zollamt werden Kfz-Brief, Fahrzeugschein und Kaufrechnung (oder ein Kaufvertrag, der vor einem griechischen Konsulat in Deutschland beglaubigt sein muss), bzw., bei einer gewerblichen Ausfuhr, das vorgesehene EU-Begleitdokument (EVD) benötigt. Das Fahrzeug kann sowohl mit konventionellen als auch mit Zoll-Kennzeichen einreisen.


22 Antworten zu “Die PKW-Einfuhr nach Griechenland”

  1. Falk Schönfelder sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    das Thema Auto und Übersiedlung nach Griechenland ist wie ich Ihrem Blog entnehmen konnte kein einfaches. Ich habe dazu auch noch eiige Fragen und hoffe Sie können mir helfen. Kann pro Person ein Fahrzeug Zollfrei (Metikessias) eingeführt werden? Ich möchte auch einen PKW Anhänger mitnehmen, wie verhält es sich damit. Werden Hänger in Griechenland auch wie in Deutschland separat angemeldet? In Griechenland sieht man, dass Hänger dort das gleiche Kennzeichen wie das Zugfahrzeuge haben. Und noch eine letzte Frage, wie lange muss das Fahrzeug in meinem Besitz sein? Vielen Dank für Ihre Bemühungen und herzliche Grüße aus Deutschland.

    Falk Schönfelder

  2. Beim Umzug von Deutschland nach Griechenland (auf griechisch „Metoikesia“) empfehlen wir die Kontaktaufnahme mit einem griechischen Konsulat, da diverse Bedingungen erfüllt werden müssen. Das Auto müsste i.d.R. für mindestens 6 Monate in Ihrem Besitz gewesen sein.
    Bezüglich des Hängers: dies muss in Griechenland separat angemeldet werden, da dies als an anderes Fahrzeug angesehen wird.

  3. Pierre Tsiknas sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich wollte fragen ob sie wissen wieviel der Zoll kostet?
    Oder ob es da eine Liste gibt?
    Und noch eine Frage,
    mein Vater ist Grieche meine Mutter Deutsch ich habe meinen Deutschen Pass lebe aber jetzt seid 3 Jahren in Griechenland(Volos) habe ich eigentlich das Recht ein Auto frei zu verzollen?
    Mfg Pierre

  4. Sehr geehrter Herr Tsiknas,
    der Einfuhrzoll richtet sich zum einen nach der Schadstoffklasse des Fahrzeugs und zum anderen nach dem Hubraum und dem alter des Fahrzeugs. Es gibt dafür beim Zoll Tabellen, die Aussstattung spielt dann auch noch eine Rolle.
    Die freie Einfuhr eines Fahrzeugs ist grundsätzlich dann möglich, wenn Sie aus dem Ausland nach mindestens mehrjährigem Aufenthalt mit ihrem Hauptwohnsitz nach Griechenland ziehen (sogenannte Metikesia). Diese Papiere sind zeitnah beim griechischen Konsulat vorzubereiten und in Griechenland beim Umzug vorzulegen. Soweit ein Recht besteht, kann dies auch durch den blossen Umzug und Aufenthalt nach Griechenland für mehr als 6 Monate verwirkt werden.

  5. Axel Benscheidt sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    für die Einfuhr eines gebrauchten PKW gibt es eine Taxierungsgebührentabelle. Kann ich auch einen Neuwagen einführen? Welche Gebühren fallen dann an?
    Mit freundlichen Grüßen
    Axel Benscheidt

  6. Die Taxierungsgebühren gelten sowohl für alte als auch für neue Autos. Insoweit können Sie auch ein neues Auto einführen. Ein neues Auto (Schadstofklasse Euro4 oder Euro5) hatte eine Taxierung nach folgender Tabelle (die Nummern links betreffen den Hubraum in cm3):

    Bis 900 5%
    901-1400 12%
    1401-1600 20%
    1601-1800 30%
    1801-2000 40%
    Über 2001 50%

    Es werden jedoch einige Ausnahmen vorgesehen, wie z.B. wenn es sich um ein elektrisches oder hybrides Auto handelt, die von der obigen Taxierung befreit sind.

  7. Will sagt:

    Sehr Geehrte Damen,Herren.
    Wir Siehen um nach Griechenland in April und nehmen mit unserem Mercedes 220 CDI Avantgarde 2145 CC erstzulassung 14.10.09.Welche Kosten fallen uns an in bezug auf den einfuhr des PKW.Wir werden uns das Formular Certificate of expatriation (pistoiitiko metoikesias) vom Konsulat besorgen lassen.
    Mfg und Danke im voraus.

  8. Manfred Knorz sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren, wo kann man diese Tabelle einsehen ? mein PKW hat 5,2 lieter, und ich wohne seit 5 Jahren hier in Griechenland.
    Über eine Nachricht wäre ich dankbar.
    Mit freundlichem Gruß
    Manfred Knorz

  9. Wenn Sie mit dem „pistopoiitiko metoikesias“ das rote Kennzeichen bekommen können, dann fallen für Sie keine „teli taksinomisis“ (also Kennzeichnungsgebühren) an. Wir schlagen jedoch vor, dass Sie sich auch mit einem Zollspezialisten (auf griechisch „Ektelonistis“) in Verbindung setzen, damit Sie alle wichtigen Unterlagen beim Umzug dabei haben.

  10. Die Tabelle mit den Kennzeichnungsgebühren (also „teli taksinomisis“) sind im Gesetz Nr. 2960/2001 vorgesehen (also das allgemeine griechische Zollgesetz – „ethnikos teloneiakos kodikas“). Wir weisen aber darauf hin, dass bei einem Hubraum von 5,2 Litern Sie die höchste Belastung an Gebühren haben werden.

  11. lieber herr kosmidis,geehrte damen und herren,
    ich bin erstaunt und auch sehr froh das sie diese art kommunikation für uns alle zur verfügung stellen,es ist nicht selbstverständlich in unserer heimat entsprechendes zu finden,auch nicht sein recht,
    heute möchte ich mir erlauben an sie folgende fragen zu stellen;
    nachdem ich die erbschafts(odysey)annahme 2002 in griechenland endlich durch hatte,bemerkte ich am haus feuchtigkeit und schimmelbildung an wänden die direkt aus dem nachbargrundstück kommen,dieser auf den zustand und gegenmaßnahmen (isolierung) angesprochen verweigert sich harnägig mit polizei auch beleidigend unsw.wie gehe ich vor da mit normalen menschenverstand hier nicht viel zu machen ist,wie hoch sind die gerichtskosten zzgl.rechtsanwaltskosten,gibt es günstigere mittel z.b. das gesundheitsamt in thessaloniki einzuschalten…..für ihre mühe bedanke ich mich im voraus
    sawas tsingelidis

  12. Werner Schlecht sagt:

    1. Gelten die Taxierungsgebühren nur für PKW oder gibt es ähnliche Kosten auch für Kräder?
    2. Wie vertragen sich derartig hohe Taxierungskosten mit europäischem Recht? Besteht eventuell die Möglichkeit über eine Klage beim europäischen Gerichtshof derartig überzogene Kosten zu kippen?

  13. Thomas Meindl sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    wir möchten unseren Wohnwagen (Baujahr 1998) am Ende unseres Urlaubs in Griechenland verkaufen. Ist dies möglich und welche Unterlagen benötigen wir außer dem Kfz-Brief. Eine Rechnung vom Neucaravon-Kauf haben wir leider nicht mehr. Muß dieser vorher in Deutschland abgemeldet werden? Der Caravan steht bereits jetzt in Griechenland. Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.
    Thomas Meindl

    • Abraam Kosmidis sagt:

      Sehr geehrter Herr Meindl,

      der Verkauf des Wohnwagens ist in Griechenland ist aus juristischer Sicht zwar möglich, da er aber in Deutschland angemeldet ist, müssten bestimmte Formalien in Deutschland erledigt werden. Wir würden empfehlen, sich mit den zuständigen Behörden in Deutschland in Verbindung setzen, um die Übertragung des Wohnwagens gegebenenfalls dort durchzuführen.

  14. Werner von Nebel sagt:

    Hallo, möchte meinen Oldtimer Baujahr 1979 mit 1999 ccm nach Griechenland verkaufen. Der griechische Käufer will natürlich mit dem Kaufpreis runter, da er in Griechenland nocheinmal viel Geld für die Einfuhr bezahlen muss. Wie hoch ist diese in dem konkreten Fall: Kaufpreis 2000 € ?? Danke für die schnelle Info und Gruss an alle Griechenlandfans

    • Abraam Kosmidis sagt:

      Hallo,

      Die Einführgebühren hängen nicht vom vereinbarten Kaufpreis, sondern vom Wert des Fahrzeugs ab, so wie dieses vom Zollamt nach den geltenden Kriterien geschätzt wird. Selbst wenn dieser Wert sehr niedrig sein sollte, könnten hohe Kosten anfallen, da das Fahrzeug recht alt ist. Auch in Griechenland besteht jedoch die Möglichkeit ein älteres Fahrzeug als „Oldtimer“ anzumelden. In diesem Falle fallen keine Gebühren an (Anmeldung bei der „Filpa“). In diesem Fall gibt es aber Einschränkungen beim Betrieb des Fahrzeugs , z.B. darf Auto darf nur für Reparaturen oder für Events der „Filpa“ etc. gefahren werden.

  15. Robert Luhmann sagt:

    Der griechische Automobilclub heisst ELPA und nicht „Filpa“.
    Ein Oldtimer muss aelter als 30 Jahre sein um in Griechenland als solcher zugelassen zu werden.
    Zoll oder Gebuehren fallen dann keine an.

  16. gast sagt:

    Hallo habe auch hier die Beiträge gelesen.
    ELPA ist sowas wie der ADAC in Deutschland
    ich vermute schon das FILPA richtig ist
    http://www.filpafederation.gr/
    den Verein der Freunde alter Autos und Motorändern

  17. James sagt:

    Ein Privatanbieter in Deutschland bietet seinen 2 Jahre alten BMW X3 (EZ 2009) sehr günstig an. Sein Grund ist, dass seit der Krise in Griechenland sehr hohe Steuern auf die Haltung des Fahrzeugs anfallen. Ist das war? Ich habe nichts auf Anhieb finden können.

  18. Hallo,

    Es ist zutreffend, dass die Eigentümer von Autos mit einem größeren Hubraum (besonders über 3 Liter) mit höheren Steuern belastet werden, insbesondere wenn der Eigentümer nicht über ein hohes Einkommen verfügt um den Besitz eines solchen PKWs zu rechtfertigen. Auf jeden Fall ist Vorsicht bei einem solchen Kauf geboten, insbesondere wenn der Preis sehr günstig zu sein scheint.

  19. Konstantin sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich besitze seit 2008 einen straßentauglichen Buggy mit Zulassung in Deutschland. Letztes Jahr habe ich den Buggy nach Griechenland (Paros) gebracht und dort gelassen, weil ich sehr häufig nach Paros reise. Derzeit ist der Buggy allerdings noch in Deutschland angemeldet. Ich weiß, dass baugleiche Buggys auf der Insel vermietet werden, also sollte die Zulassung in Griechenland kein großes Problem darstellen.

    Meine Frage ist jetzt: Wie genau läuft die Zulassung und der Import ab? Wohin muss ich gehen und welche Papiere muss ich bringen? Ich habe einen Wohnsitz in Paros, bin dort allerdings deutlich weniger als 6 Monate im Jahr. Kann ich den Buggy dann trotzdem in meinem Namen anmelden?

    Daten zum Buggy:
    Erstzulassung: 12.04.2007
    Hersteller und Modell: AGM Buggy 250
    Hubraum: 250 ccm

    Es wäre echt super nett, wenn Sie mir einen kurzen Rat geben könnten, ich wäre auch alternativ bereit für eine Hilfestellung ihrerseits für diesen Service zu bezahlen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Konstantin

  20. Hallo Konstantin,

    Die Zulassung in Griechenland läuft über einen griechischen Zollexperten (auf Griechisch „ektelonistis“), der Sie auch über die anfallenden Kosten informieren kann. Wir würden Ihnen daher empfehlen sich mit einem solchen Zollexperten in Verbindung zu setzen, der Ihnen weitere Details bezüglich des Verfahrens und der Kosten zur Verfügung stellen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*